Bachblüten

 

Dr. Eduard Bach begründete Anfang des 20. Jahrhunderts die Bach-Blüten-Heilmethode, die inzwischen weltweit Millionen Menschen und Tieren geholfen hat.

 

Dr. Bach vertrat die Meinung, dass eine Erkrankung auf Grund einer seelischen Unstimmigkeit entsteht. Er unterschied in der menschlichen Psyche 38 mögliche, negative Gemütszustände. Diesen negativen Gemütslagen entsprechend fand Bach 38 Pflanzen, die diese Stimmungen positiv beeinflußen.

 

Die Notfalltropfen (Remedy Rescue) ist eine Mischung aus 5 Bachblüten.

Die Notfalltropfen werden meist bei Reaktionen wie Angst, Panik und Schmerzzuständen verabreicht.

Die Behandlung mit Bachblüten nehme ich gerne für Tiere, die aufgrund eines seelischen Traumas "neben sich" stehen.

Dies kommt häufig nach einem Besitzer-/Stallwechsel vor, oft auch wenn die Tiere ihren Kumpel zurück lassen müssen.

Symptome hierfür können Arbeitsverweigerung, Apathie, Futterverweigerung, Absondern von der Herde, Aggressivität gegenüber Mensch und Tier, Unsauberkeit, Dinge zerstören, usw. sein.